StartseiteKontaktImpressum deutsche Versionenglish version

Herkunft der Ware

Das Obst- & Frischgemüse aus dem Godeland wird in sechs Schwerpunktregionen angebaut.

Auf dem jungen Marschboden an der Nordsee wachsen die knackigen Möhren und Bundmöhren sowie zahlreiche Kohlsorten. Weiß- und Rotkohl, Kohlrabi und Steckrüben entwickeln sich in Dithmarschen zu prallem Gemüse. Auch die Marschkartoffeln sind eine beliebte Spezialität.

Von Ende Mai bis in den späten Herbst hinein wird der geschmackvolle Blumenkohl und Brokkoli bei Glückstadt in der Elbmarsch geerntet. Dort werden mit Sellerie, China-, Kopf- und Rosenkohl hochwertige Produkte geerntet.

Aromatische Tomaten, Rhabarber, Zucchini und ausgewählte Salate werden im Gemüsegarten Hamburgs, den Vier- und Marschlanden, mit größter Sorgfalt ebenso herangezogen wie die verschiedenen Kräuter.

In der Nordheide bei Buchholz wächst der bekannte Eissalat sowie die gesamte Gemüsepalette.

Seinen pikanten Geschmack kann der Porree auf dem lockeren Boden bei Lüneburg besonders gut entwickeln. Heidespargel, Grünkohl, Hülsenfrüchte und Rote Beete gedeihen hier.

Zu jeder Jahreszeit kommen Äpfel, Birnen und Kirschen aus dem besonders zur Baumblüte wunderschönen ?Alten Land?.

Im milden Klima der von der Sonne verwöhnten Ferieninsel Fehmarn hat der traditionelle Wirsingkohl seit 70 Jahren seine Heimat. Als Wintergemüse kann er von August bis Mai stets frisch geliefert werden.

Traditionelles Obst- & Gemüseanbaugebiet im Norden


  • Dithmarschen
  • Altes Land
  • Glückstadt
  • Vier- und Marschlande
  • Bardowick
  • Winsener Marsch
  • Lüneburger Heide
  • Insel Fehmarn